Das Referat Handwerksrolle

Jede Handwerkskammer führt ein Verzeichnis der selbständigen Handwerker ihrer Region, die ein zulassungspflichtiges Handwerk der Anlage A der Handwerksordnung betreiben. Dieses Verzeichnis nennt sich Handwerksrolle. Hierin sind alle selbständig arbeitenden Handwerker eingetragen, die die gesetzlichen Voraussetzungen für die Eintragung in die Handwerksrolle erfüllen und damit berechtigt sind, das betreffende Handwerk bzw. die betreffenden Handwerke auszuüben.

Merkblatt zur Eintragung in die Handwerksrolle für zulassungspflichtige Handwerke

Die Anlage A umfasst 41 Handwerke.

Weiter führt die Handwerkskammer ein Verzeichnis, in das die Inhaber der Betriebe eines zulassungsfreien  Handwerks oder eines handwerksähnlichen Gewerbes der Anlage B 1 und Anlage B 2 einzutragen sind. Die zulassungsfreien Handwerke und handwerksähnlichen Gewerbe können ohne einen Qualifikationsnachweis betrieben werden.  

Die Handwerksrolle und das Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerksbetriebe sowie das Verzeichnis von handwerksähnlichem Gewerbe sind öffentliche Verzeichnisse. Das bedeutet, dass sich jede Person aus diesen Verzeichnissen informieren kann, wenn die Person ihr Interesse glaubhaft begründet. Die öffentlichen Verzeichnisse beweisen für und gegen jedermann, dass ihre Angaben in dem Verzeichnis der Wahrheit entsprechen. Die Verzeichnisse sind mit dem öffentlichen Glauben ausgestattet.

Wer sich im Handwerk selbstständig machen will, muss dementsprechend in der Handwerksrolle oder im Verzeichnis der zulassungsfreien Handwerke oder handwerksähnlichen Gewerbe eingetragen sein und hierfür Kontakt mit den zuständigen Mitarbeitern der Handwerksammer aufnehmen