Bremens Top-Schweißer mit Pokal: Joachim Ehlers, Mario Schöttler und Andreas Lisenko haben den „Senior Welder Cup“ gewonnen. Als zusätzliche Anerkennung erhielten sie je einen top-modernen Schweißhelm.
HandWERK gGmbH

Besondere Bedeutung

Das Schweißen wird für Bremen immer bedeutsamer.
Bremer Schweißtage 2019“ mit „Senior Welder Cup“ im Bildungszentrum HandWERK

Ob an Brücken, Hafen-Anlagen, Off-Shore-Windrädern, Öl- oder Gas-Pipelines... – überall muss geschweißt werden. Die Rolle der Schweißer für Bremen oder den Klimaschutz wird immer wichtiger. Das verdeutlichten auch die „Bremer Schweißtage 2019“ des Bezirkverbandes Bremen des Deutschen Verbandes für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. in Kooperation mit dem Bildungszentrum HandWERK gGmbH der Handwerkskammer.

Vorträge und eine Hausmesse informierten über die neuesten Innovationen in der Schweißgeräte-technik.und den aktuellen Stand der fügetechnischen Praxis.


Beim „Senior Welder Cup“ zeigten dann erfahrene Schweißer, was sie beim Zusammenfügen von Werkstücken leisten können. Die Qualität der Füge-Arbeiten wurde anschließend von den DVS-Experten Frank Drzemalla und Silvio Freese, unterstützt von Helmut Kirsch nach DIN EN ISO 9606-1 geprüft und ausgewertet. DVS Kurststättenleiter Dipl. Ing. SFI Stefan Lüttken organisierte die Veranstaltung mit Dipl. Ing. SFI Silvio Freese unter dem Aspekt der besseren Vernetzung der Bremer Schweißbetriebe.


Die besten Füge-Arbeiten leisteten Joachim Ehlers beim Autogenschweißen, Mario Schöttler beim Metall-Schutzgasschweißen und Andreas Lisenko beim Wolfram-Inertgasschweiße.

„Das Schweißen ist eine der wichtigsten Fügetechnologien in Industrie und Handwerk“, sagt HandWERK-Geschäftsführer Jens Rigterink. Die Schweißtechnische Kursstätte im HandWERK führt in diese moderne Technologie ein und bietet Lehrgänge wie den Internationalen Schweißfachmann und viele praktische Übungen an.

24.09.2019

Özlem Tokmak
Beratung Schweißen

Telefon 0421 222744-441
tokmak.oezlem@handwerkbremen.de