Handwerksbetriebe von unnötiger Bürokratie entlasten

Der Nationale Normenkontrollrat (NKR) hat am heutigen Dienstag seinen Jahresbericht veröffentlicht. Dazu erklärt Thomas Kurzke, Präses der Handwerkskammer Bremen:

„Der NKR stellt der Bundesregierung zur Halbzeit der Legislaturperiode in puncto Bürokratieabbau kein gutes Zeugnis aus. Ihre bisherige Bilanz ist ernüchternd. Der NKR sieht zu recht weiterhin Handlungsbedarf für spürbare Entlastungen auf Bundes- wie auf Landesebene.


Handwerksbetriebe müssen schleunigst von unnötiger Bürokratie entlastet werden. Die Abschreibungsgrenze für geringwertige Wirtschaftsgüter muss angehoben werden, die Aufbewahrungsfristen gehören deutlich verkürzt und die Dokumentationspflichten für den Mindestlohn sollten erleichtert werden. Schon diese drei Maßnahmen würden die Betriebe deutlich entlasten. Auch eine Anhebung der Schwelle für die Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten wäre ein Schritt in die richtige Richtung.

22.10.2019

Thomas Kurzke
Präses

Telefon 0421 30500-101