Bundespreis für das Handwerk in der Denkmalpflege

Der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) und die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) prämieren Profiarbeit in der Denkmalpflege in Bremen.

Prämiert werden private Denkmaleigentümer, die gemeinsam mit qualifizierten Handwerksbetrieben bei der Erhaltung ihrer historischen Bauten seit 2011 Vorbildliches geleistet haben, sowie die ausführenden Betriebe unterschiedlichster Gewerke für ihre erbrachten Leistungen. Für die Eigentümer stehen Preisgelder in Höhe von insgesamt 15.000 Euro bereit, die Handwerker erhalten entsprechende Urkunden.

Der Preis soll Handwerksunternehmen auf das Arbeitsfeld Denkmalpflege aufmerksam machen, für das in den Fortbildungszentren des Handwerks Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen angeboten werden. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz vergibt dazu auch Stipendien.

Vorschläge und Bewerbungen aus Bremen werden von Handwerksbetrieben, Architekten, Denkmalpflegern sowie privaten Bauherren bis zum 1. Juni 2018 an den

Zentralverband des Deutschen Handwerks
Mohrenstraße 20/21,
10117 Berlin

erbeten.

Vergaberichtlinien sowie das Antragsformular erhalten Sie hier.

Angelika Pfeifer

Telefon 0421 30500-310
Telefax 0421 30500-319
pfeifer.angelika@hwk-bremen.de

Dr. Nicoline Bauers
Zentralverband des Deutschen Handwerks

Telefon 030 206 19-336
bauers@zdh.de